Was kann man in Siem Reap machen?

Date : Feb - 12 - 2020

Auch wenn Siem Reap vor allem wegen Angkor Wat bekannt ist, kannst du als Tourist mehr machen als nur die Tempel anzuschauen. Die Stadt und die Umgebung haben eine Menge zu bieten und wir haben einmal einige Dinge aufgeschrieben die du in Siem Reap machen kannst. Wir wollen dabei helfen, länger in Siem Reap zu bleiben und mehr als nur die – in der Tat atemberaubenden – Tempelanlage zu sehen.

Kunst

Es gibt viele einheimische Künstler die in Siem Reap ausstellen.

Es gibt viele einheimische Künstler die in Siem Reap ausstellen.

Wir haben eine Menge Künstler und Galerien in Siem Reap, die du besuchen kann. Den Anfang macht die Tribe Gallery in der Market Street, gleich hinter dem Provinzhospital. Die beiden Besitzer stellen hier Werke von kambodschanischen, aber auch internationalen Künstlern aus. In der gleichen Straße ist übrigens unser Host Ms. Hong Ginlai, bei der du morgens lernen kannst, wie man Straßenessen kocht.

Eine weitere Gallerie ist Theams House https://theamsgallery.com/ , ein Wohnhaus, das gleichzeitg Atelier und Gallerie ist. Gegründet wurde sie von Lim Muy Theam, einen bekannten kambodschanischen Künstler der hier auch Workshops anbietet.

Die Batia Sarem Gallery  ist noch recht neu in Siem Reap, hat sich aber einen Namen mit modernen kambodschanischen Künstlern gemacht, die hier ihre Werke zeigen. Gleich gegenüber ist die Bamboo Stage, die abends Schattenspiele zeigt, aber auch kambodschanische Folklore-Musik.

Sport

Cycling is on of the things to do in Siem Reap

Was kann man in Siem Reap machen? Zum Beispiel Rad fahren. 

Wenn du gerne Fahrrad fährst, ist Siem Reap perfekt für dich. Du kannst du an vielen Hotels und kleinen Shops Räder ausleihen. Am besten nimmst du ein Mountain-Bike. Gegenüber vom Park Hyatt Hotel gibt es auch einen Laden, der Elektro-Fahrräder hat. Du kannst Radtouren zum Beispiel mit Siemreaper buchen, du kannst dich aber auch selbst aufmachen. Eine einfache und interessante Route ist: Fahre entlang des Wat Damnak Richtung Süden und finde Angkor Wat Put. Hier kannst du auch Minigolf spielen. Von hier aus fahre Richtung Westen bis zum Fluß und dann entlang des Flusses Richtung Norden. Du kannst bis in den Wald von Angkor fahren, allerdings wirst du am einem bestimmten Punkt ein Ticket haben müssen.
Wir haben einige Hostfamilien, die auch per Rad erreichbar sind. Frau Vannarith lebt mit ihrer Familie im Angkor-Wald in einem einfachen Haus. Frau Sareth lebt am Fluss und hat sogar eine Krokodil-Farm.

Unterhaltung

Die New Cambodian Arrists

Die New Cambodian Artists

Siem Reap hat eine großartige Tanzgruppe die New Cambodian Artists. Sie haben ein kleines Studio und bieten Vorstellungen an Samstagen an, manchmal gibt es auch Sondervorstellungen. Du kannst aber auch den Phare Circus besuchen, dessen Artisten mittlerweile auch in anderen Ländern auftreten. In der Pub Street wirst du viele Restaurants und Bars sowie Nachtklubs finden, manche haben bieten auch Live-Musik an.

Ausflüge

 

Recht bekannt sind die Floating Villages am Tonle Sap Lake. Leider sind mittlerweile zu viele Touristen dort, und wir empfehlen ins Kompong Khleang zu fahren, wo es etwas ruhiger ist. Eine andere Alternative sind Vogelbeobachtungen. Rund um den See und seinen Ausläufern gibt es viele heimische und zum Teil auch seltene Vögel zu sehen. Wenn du etwas weiter fahren willst, dann buche dich im Community-Projekt in Banteay Chhmar ein. Das Dorf kümmert sich um den dortigen Tempel, bietet Führungen und Übernachtungen an. Eine andere Alternative ist ein Besuch des Landmine-Museums. Hier wird die Geschichte der Bombenabwürfe und Landminen erzählt, und du kannst dir viele Ausstellungsstücke anschauen, Das Projekt wird von einem ehemaligen Minenräumer geleitet. Auch die Ratten des Vereins Apopo arbeiten im Minenräumdienst, und du kannst sie sogar besuchen.

Essen mit Einheimischen

Ein Abendessen mit einer kambodschanischen Familie.

Am besten kannst immer noch ein Land kennenlernen, wenn du in Kontakt mit Einheimischen kommst. Genau deswegen haben wir Dine With The Locals ins Leben gerufen. Du verbringst eine wunderbare Zeit mit einer kambodschanischen Familie und lernst kochen wie ein Einheimischer. Und außerdem gibt es noch was leckeres zu essen. Wir haben ein breites Angebot an Gastfamilien in Siem Reap.